Unsere Tiere
Tierpension
Unser Team
Unsere Jugendgruppe
Mitgliedschaft/Spenden
Mitgliederversammlungen
Veranstaltungen/Berichte
So finden Sie uns
Presse
Links
Hilfestellungen erhalten wir von
Tipps zur Tierhaltung
Erste Hilfe
- Unfallvermeidung
Krankheitslehre

Vermeidung von Unfällen

 

So wie nicht nur die Liebe durch den Magen geht, so macht auch Liebe oftmals blind.

Ebenso verhält es sich bei unseren Haustieren, speziell dem Hund. Auch wenn er noch so bemüht ist, seinem Herrchen zu gehorchen, so kann er doch ganz schnell abgelenkt werden.

 

Jagdtrieb, Spiellust und Neugier können ihn allen Gehorsam und Vorsicht vergessen lassen!!!

 

 

Herrchen und Frauchen sollten sich daher immer darüber bewusst sein, dass ein Hund die Welt mit ganz anderen Augen sieht, bewertet und dementsprechend völlig andere Prioritäten setzt.

 

So kann Ihr Liebling z.B. durch eine auffliegende Plastiktüte zurückschrecken oder in Panik verfallen oder auch einem leise anrollenden Auto keine besondere Beobachtung zuteil werden lassen.

Auch kann sein Jagdtrieb durch eine Katze auf der gegenüberliegenden Starssenseite alle Vorsicht über Bord werfen lassen. Gleiches kann passieren, wenn er auf der anderen Strassenseite seinen Kumpel oder eine besonders hübsche Hundedame sieht und gerne begrüßen würde.

 

Fazit:

Selbst der folgsamste Hund sollte an Straßen oder anderen stark frequentierten oder gefährlichen Orten immer an der Leine geführt werden. Auch sollten die gängigen Kommandos wie Steh, Bleib und Komm gut eintrainiert sein. Diese können Ihrem Vierbeiner das Leben retten!!!

 

Aber auch Zuhause ist Vorsicht geboten!!!

 

Denken Sie z.B. an die Kabel Ihres Fernsehers oder des Computers oder aber auch an Reinigungsmittel, die Sie vielleicht in Ihrem Bad frei zugänglich abgestellt wurden. Ebenso haben lose aufgelegt Läufer auf Holzböden oder Laminat ihre Tücken.

 

Betrachten Sie also auch Ihre Wohnung kritisch und räumen Sie „Fallen für Ihren Vierbeiner“ beiseite.

 © DesignPage V3.2 by BlueLionWebdesign